Donnerstag , November 23 2017
Neuigkeiten
Startseite / Technik / Eine Allnet-Flat ist für Vieltelefonierer sinnvoll

Eine Allnet-Flat ist für Vieltelefonierer sinnvoll

Allnet-FlatTelefonieren mit einer Allnet-Flat

Als das Telefonieren mit dem Handy vor einigen Jahren begann, da war das Telefonieren noch sehr teuer und es wurden hohe Preise pro Minute bezahlt. Lange Gespräche konnten sich die wenigsten leisten, schon gar nicht, wenn es dabei um Telefonate ins Ausland ging.

Im Laufe der Zeit haben sich die Handys weiterentwickelt, so dass die Meisten nun über ein Smartphone mit Internetzugang verfügen. Oftmals wird ein Smartphone nicht zum Telefonieren benutzt, sondern gilt als Computerersatz.

Dennoch benötigen viele Personen ein Smartphone um berufliche oder private Gespräche zu führen. Vorbei sind die Zeiten, wo pro Minute abgerechnet wird, denn jetzt gibt es die sogenannte Allnet-Flat.

Für wen lohnt sich eine Allnet-Flat?

Jetzt stell sich die Frage, für wen eine Allnet-Flatrate geeignet ist. Fest steht, dass Frau oder Mann schon einige Zeit telefonieren sollten, damit sich die Investition lohnt. Wird nur das Internet genutzt, dann reicht es aus, dass ein Datenpaket gebucht wird und die Telefonate pro Minute abgerechnet werden. So gibt es Tarife, die eine Internet-Flat beinhalten und hinzukommen dann nur noch die Minuten, die telefoniert werden.

Sollte viel telefoniert werden und vielleicht auch noch ins Ausland, dann lohnt sich im jeden Fall eine Allnet-Flat beim Handvertrag. Für das Ausland können spezielle Optionen dazu gebucht werden.

Zahlreiche Anbieter auf dem Markt

Es gibt nicht nur die drei großen Anbieter, wie T-Mobile, Vodafone oder O2, sondern auch andere Anbieter, wie zum Beispiel winSIM.de. Dieser Anbieter bietet unterschiedliche Allnet-Flatrates an, die unterschiedliche Konditionen beinhalten. In der Regel unterschieden sich die Tarife nur durch ihr unterschiedliches Datenvolumen und die Surfgeschwindigkeit. Tendenziell ist es sinnvoll, dass zu einem Tarif mit einem höhen Datenvolumen gegriffen wird, damit das Volumen ausreicht und am Ende des Monats nicht nachgebucht werden muss. Die Preise variieren sich unter normalen nur um wenige Euro. Diese Mehrkosten sollte jede Person auf sich nehmen, denn es gibt nichts nervigeres, als wenn am Endes des Monats mit reduzierter Geschwindigkeit gesurft werden muss.