Freitag , September 22 2017
Neuigkeiten
Startseite / Business und Finanzen / Gemeinschaftskonto – Ideal für Paare

Gemeinschaftskonto – Ideal für Paare

GemeinschaftskontoGemeinschaftskonto – Sehr gut geeignet für Ehepartner

Ohne Geld geht es heutzutage einfach nicht mehr und aus diesem Grund benötigt jeder ein Konto. Schon Kinder erhalten ein Girokonto oder ein Sparkonto, wo sie Geld einzahlen und danach verfügen können. Mit 18 ist man dann geschäftsfähig und kann über sein Geld verfügen und eventuell sein Geld anlegen, zum Beispiel auf einem Tagesgeldkonto.

Doch was gibt es für eine Möglichkeit, wenn man zum Beispiel in einer Ehe über ein gemeinsames Konto verfügen möchte? Angenommen es verdienen beide Partner das Selbe und man möchte einfach einen besseren Überblick über sein Ausgaben haben. Hier ist das Gemeinschaftskonto eine sehr gute Möglichkeit. So gibt es beispielsweise auch Apps, die einem gut vor Augen führen, welche Ausgaben wann angefallen sind und wie man diese am Besten reduziert.

Gemeinschaftskonto – Ein Vergleich der Konditionen ist wichtig

Viele Banken bieten aktuell die Möglichkeit ein Konto als Gemeinschaftskonto benutzen. Das bedeutet, dass mindestens zwei Personen über die gleichen Rechte bei einem Konto verfügen und dieses auch nutzen können. Doch die Auswahl ist groß. Geht man besser zu einer Direktbank oder einer Filiale bei sich in der Stadt. Die Unterschiede hier sind sehr groß und unterscheiden sich gerade im Punkt der Gebühren.

So gibt es zahlreiche Onlinebanken, die als Direktbank arbeiten, wo man alles online abwickelt. Im Normalfall gibt es auch eine Hotline, auf die man zurückgreifen kann, wenn man fragen hat. Einen guten Überblick gibt es zum Beispiel auf der Seite www.gemeinschaftskonto.org. Eine Filiale gibt es hierbei nicht. Eine kleine Auswahl einige Banken gibt es im Folgenden:

Eine Alternative bietet aber auch die örtlichen Hausbank an, wo es immer einen Ansprechpartner gibt. Je nach eigenen Vorlieben muss hier entschieden werden.

Ein Konto für das gemeinsame Business

Oftmals gibt es auch Geschäftspartner, die ein Gemeinschaftskonto nutzen. Hier sollte im Vorfeld klar geregelt werden, wer Zugriff auf das Konto hat. Im Idealfall wird das Ganze schriftlich festgesetzt, so dass es im Falle eines Falles keinen Ärger geben kann. Doch Achtung, nicht jede Bank bietet ein Geschäftskonto an, so dass man sich hier im Vorfeld genauestens informieren sollte. Oftmals sind die Gebühren bei einem Geschäftskonto höher. Aus diesem Grund sollte man sich überlegen, welche Zusatzleistungen, wie zum Beispiel eine Kreditkarte, benötigt werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*