Donnerstag , November 23 2017
Neuigkeiten
Startseite / Technik / Grafikkarte – Darauf sollte beim Kauf geachtet werden

Grafikkarte – Darauf sollte beim Kauf geachtet werden

MainboardGrafikkarte – Ohne geht es nicht

Grafikkarten sind in jedem PC oder Laptop verbaut – ob in Form einer Onboard-Lösung auf dem Prozessor oder als klassische, externe Karte, erfüllt sie den Zweck der Verarbeitung des Videosignals, welches dann an den Monitor gesendet wird.
Man unterteilt meist in drei größere Kategorien, wenn es um Grafikkarten geht. Diese sind: Home- und Officegrafikkarten, Gaming Grafikkarten und zuletzt die Sparte der High-End-Grafikkarten. Alle diese verschiedenen Modelltypen haben klare Eigenschaften, an denen man sie erkennt. Im Folgenden klären wir kurz diese Eigenschaften und gehen näher auf die einzelnen Gruppen und ihre Vor- und Nachteile ein.

Home- und Officegrafikkarten

In den meisten PC’s oder Laptops zu Hause oder am Arbeitsplatz sind sogennante Home- und Officegrafikkarten verbaut. Diese zeichnen sich durch geringe Leistung in Form der Taktrate und des Grafikspeichers aus. Für die fehlende Leistung kompensiert allerdings der Preis dieser Karten. Sie sind meist schon für rund 30 bis 40 Euro zu erwerben. Jetzt fehlt nur noch das richtige Mainboard.

Gaming Grafikkarte

Wer auf seinem PC oder Laptop Spiele spielen will, muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Um den hohen Anforderungen eines Spiels an den PC oder Laptop gerecht zu werden, benötigt man mehr Leistung in Form von Taktrate des Grafikprozessors und Speicherplatz und Taktfrequenz des Grafikspeichers, auch VRAM genannt. Für diese Grafikkarten muss man allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen. Leistungsdaten für eine solche Gaming Grafikkarte können sehr stark variieren, da es nicht nur auf die „Hardware der Grafikkarte“ ankommt, sondern auch auf die Software, also die Treiber und wie gut diese an das Betriebssystem bzw. das jeweilige Spiel angepasst sind.

High-End-Grafikkarten

Wer Leistung ohne Kompromisse für extremes Gaming oder Videobearbeitung mit aufwendigen 3D-Modellen braucht, der sollte sich den Sektor der High-End-Grafikkarten genauer anschauen. Diese überzeugen meist mit enormer Leistung und Software welche die Grafikkarten zu einem absoluten Leistungsmonster machen. Allerdings ist es keine Ausnahme für solche Grafikkarten schon mal mehr als 1000 Euro auszugeben.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*