Donnerstag , November 23 2017
Neuigkeiten
Startseite / Garten, Haus und Wohnen / Das Haus gegen Einbruch schützen

Das Haus gegen Einbruch schützen

videokameraEinbruch – eine unschöne Erfahrung

Wer ein eigenes Haus oder eine eigene Wohnung sein Eigen nennen kann, der wird sich immer mal wieder mit dem Gedanken auseinandergesetzt haben, was passiert, wenn Einbrecher in die eigenen vier Wände eindringen, Dinge verwüsten und teure Gegenstände entwenden. Es geht oftmals gar nicht um den materiellen Wert, der entwendet worden ist, denn dieser ist im besten Fall versichert. Also ist es wichtig, dass man im Vorfeld mit einer Versicherung eventuelle Schäden abdeckt. Selbstverständlich können zusätzlich wertvolle Gegenstände versteckt werden, wie zum Beispiel in einem Möbeltresor.

Es geht viel mehr darum, dass fremde Menschen sich zutritt in die Privatsphäre geschaffen haben und eventuell alles verwüstet haben. Hier ist der psychologische Faktor ein sehr großer Faktor, denn viele Menschen haben nach einem Einbruch immer Angst und möchten am liebsten ausziehen. Dem sollte man vorbeugen.

Eine Überwachungskamera schreckt nicht nur ab

Eine Überwachungskamera ist bereits seit vielen Jahren im gewerblichen Bereich im Einsatz. So kennt man zum Beispiel in jedem Technik-Markt oder jedem großen Kaufhaus die bekannten Kameras, die Ladendiebe ertappen sollen. Seit einiger Zeit sind jedoch auch Kameras im privaten Gebrauch im Einsatz. Eine Überwachungskamera kann zum einen Einbrecher und Übeltäter abschrecken. Sieht ein Einbrecher eine Überwachungskamera, dann wird er sich zwei Mal überlegen, ob er in das Objekt einbricht, denn er weiß nicht, ob die Kamera nur aufzeichnet oder sogar live an einen Sicherheitsdienst überträgt. Zum anderen können bei einem Einbruch die Chancen zur Aufklärung erhöht werden. Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es im Internet auf zahlreichen Webseiten, wie zum Beispiel www.secuguide.de.

Fenster und Türen verstärken

Da viele Einbrecher über Fenster und Türen einbrechen, ist es sinnvoll, dass diese aktuell und verstärkt sind. Eine normale Tür mit einem einfachen Schloss kann heute sehr schnell mit gewissen Methoden geöffnet werden. Ist schon einmal die Haustür und die Terrassentür verstärkt und verfügt eventuell sogar über zwei Schlösser, dann wird es hier den Übeltätern schwer gemacht. Weiterhin ist es wichtig, dass die Fenster ebenfalls hohen Sicherheitsstandards entsprechen. Einige Fenster verfügen über spezielle Alarmanlagen, die ausgelöst werden, wenn etwas nicht stimmt. Wird zum Beispiel versucht gewaltsam das Fenster zu öffnen oder die Scheibe eingeschlagen, dann wird ein Alarm ausgelöst, der den Einbrecher hoffentlich in die Flucht schlägt. Weitere Informationen zu diesem Thema  gibt es direkt auf https://einbruchsicherung-info.de.