Freitag , September 22 2017
Neuigkeiten
Startseite / Business und Finanzen / Praktische Tools für Aktienhändler im Überblick

Praktische Tools für Aktienhändler im Überblick

Tools AktienhaendlerSoftware für Trader

All jene, die sich mit Aktien befassen, sollten einen Blick auf die unterschiedlichen Tools werfen. Es gibt einerseits kostenpflichtige und andererseits auch Freeware-Programme, die durchaus hilfreich sein können.

Der Vorteil ist, dass viele Programme auch kostenlos ausprobiert werden können; ist der User der Ansicht, dass das Programm alle Voraussetzungen erfüllt, kann in weiterer Folge auch die kostenpflichtige Vollversion erworben werden.

Für Anfänger und Profis

Anfänger, die sich noch nicht mit dem Thema Aktien befasst haben, sollten vorsichtig sein – auch dann, wenn sich der Laie eine Börsensoftware besorgt, bedeutet das nicht, dass er auch Gewinne erzielen wird. Dennoch sind – neben einem Auge auf aktuelle Entwicklungen am Aktienmarkt– diverse Programme hilfreich, damit man ein Gefühl bekommt, ob man richtig liegt oder mitunter einen anderen Weg einschlagen sollte. Verschiedene Tools befassen sich mit Kursschwankungen und Ereignissen, sodass der Anfänger erste Informationen bekommt, ob ein Investment zielführend wäre oder nicht. Doch nicht nur Anfänger sollten derartige Programme nutzen – auch Profis, die sich schon ein paar Jahre mit den Aktien befassen, können profitieren.

Wer zunächst nur rudimentäre Funktionen braucht, für den ist das Programm DAXA-Chart Privat einen Blick wert. Die Software ist kostenlos; der User erhält zudem auch eine Datenbank, in der die Kurse der letzten zwölf Jahre gespeichert sind. Auf der Herstellerseite können insgesamt 120 Datensätze und auch die Wochenschlusskurse der letzten acht Wochen runtergeladen werden. „DAXA-Chart Privat“ gibt es auch als kostenpflichtige Vollversion. Der Preis liegt bei 30 Euro.

Wer das ganze etwas professioneller betreiben möchte, der sollte sich die folgenden drei Tools ansehen:

Welche Programme können den Anfängern empfohlen werden?

Guidants

Guidants ist ein kostenloses Programm. Der Vorteil? Nachrichten und Kurse werden in Echtzeit aktualisiert. Zudem gibt es eine integrierte Social Media-Funktion, sodass auch mit Börsen-Experten und anderen Nutzern kommuniziert werden kann. „Guidants“ basiert des Weiteren auch auf Widgets, die der User individuell zusammenstellen kann. So erhält er den Überblick über das gesamte Geschehen. Das Programm kann kostenlos runtergeladen werden. Den Usern stehen auch zusätzliche Pakete zur Verfügung – diese sind allerdings kostenpflichtig (9 Euro/Monat).

Xtick

Xtick überzeugt mit Echtzeit-Analysen! Den Usern stehen rund 80 technische Indikatoren zur Verfügung; die Wertpapiere können zudem in eigenen Charts analysiert werden. Das Programm ist acht Tage lang kostenlos, sofern es über die Seite des Betreibers runtergeladen wird. Entscheidet sich der User für die Software, so liegt der Preis bei 95 US-Dollar/Monat. Es besteht auch die Möglichkeit einer dreimonatigen Laufzeit (285 US-Dollar).

ProRealTime

Bei ProRealTime handelt es sich um ein sehr umfangreiches Börsen-Programm. Entscheidet sich der User für diese Software, so erhält er Zugriff auf über 100 Indikatoren und kann zusätzlich eigene Indikatoren erstellen. Grundsätzlich bietet die Software einen hohen Automatisierungsgrad, neben automatischen Trendlinien kann das Programm auch direkt automatische Trades durchführen. Natürlich sind die wichtigsten Märkte alle abgedeckt. Das Programm gibt es sowohl in einer kostenlosen als auch einer kostenpflichtigen Version, wobei die kostenlose Version nur Tagesendkurse zur Verfügung stellt, die kostenpflichtige hingegen Kurse in Echtzeit. Die Software ist von den drei Getesteten die teuerste, der Preis beginnt bei ca. 30€ pro Monat.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*