Donnerstag , November 23 2017
Neuigkeiten
Startseite / Allgemein / Tischspülmaschine – die Spülmaschine auf kleinem Raum

Tischspülmaschine – die Spülmaschine auf kleinem Raum

TischspülmaschineTischspülmaschine – Nicht nur im Urlaub ideal

Abwaschen gehört wohl mit zu den Aufgaben, die keiner im Haushalt gerne macht. Es ist ja nicht nur das Eintauchen der Hände in Wasser. Dieses wird mit der Menge des Geschirrs oder der Töpfe auch immer dreckiger und wenn dann fettiges Wasser an den Händen klebt, ist dies nicht sehr angenehm. Im Gegenteil, es wird sogar unhygienisch.

Die Temperaturen in einer Spülmaschine sind höher als im Abwaschwasser, so dass Keime und Bakterien viel effektiver abgetötet werden. Daher ist die Spülmaschine eine der Erfindungen, die in keinem Haushalt mehr fehlt bzw. fehlen darf. Jeder kennt die in eine Küchenzeile integrierten Spülmaschinen mit 45 cm oder 90 cm Breite, die in zwei Körben das ganze Besteck und Geschirr fassen. Doch wie sieht es aus, wenn der Platz fehlt?

Wer in kleinen Wohnungen nicht mit der Hand spülen möchte oder auch im Urlaub nicht auf den Luxus einer Spülmaschine verzichten kann, sollte über eine Tischspülmaschine nachdenken. Diese hat auch noch auf kleinster Fläche Platz und ist zudem mobil beweglich. Mit ihr kann auf kleinster Fläche das Geschirr automatisch und hygienisch gereinigt werden.

Was ist eine Tischspülmaschine?

Tischspülmaschinen sind kleine Geräte mit einem Gewicht von 20 bis 30 Kilogramm. Die Maße liegen bei 55 x 50 x 45 cm. Sie werden nicht fest in einer Küchenzeile integriert, sondern können frei auf dem Tisch (daher der Name) oder auf einer Abstellfläche aufgestellt werden. Die Tischspülmaschinen besitzen einen Korb, in dem bis zu sechs Maßgedecke Platz finden. Ein Gedeck besteht aus Teller, Unterteller, Ess- und Suppenteller sowie Glas und Tasse und einem vollständigen Bestecksatz für eine Person.

Mit ihren Abmessungen sind sie um einiges kleiner, als die herkömmlichen Spülmaschinen, die es für Küchen zu kaufen gibt. Daher sind sie sehr platzsparend. Durch ihre Größe findet eine Tischspülmaschine Platz in einem Singlehaushalt, im Büro, in einer Gartenlaube oder im Wohnwagen. Selbst bei kleinen Partys kann sie das Aufräumen hinterher sehr erleichtern. Eine Übersicht zu den verschiedenen Geräten findest du hier http://tischspuelmaschine.com.

In ihren Funktionen stehen die Tischspülmaschinen den großen Geräten in nichts nach. Mit ihrer kleinen Größe liefert sie die gleiche Spülleistung wie die größeren Maschinen. Daher verzichtest du nicht auf Qualität, wenn du dir eine Tischspülmaschine anschaffst, sie wäscht somit ohne Probleme Kochtöpfe.

Anschließen einer Tischspülmaschine

Durch ihre Mobilität erfolgt kein festes Anschließen des Gerätes an einen Wasserzulauf sowie Ablauf. Jedoch wäre der Aufwand viel zu groß, wenn die Tischspülmaschine bei jeder Benutzung wie eine normale Spülmaschine angeschlossen werden muss. Daher sind diese Geräte mit speziellen Anschlüssen versehen. Das Wasser kommt über den Wasserhahn und das Schmutzwasser wird dann über das Spülbecken abgeführt. Über sogenannte Kupplungsstücke kann zügig mit wenigen Handgriffen eine Verbindung hergestellt werden. Dadurch kann das Gerät nach jeder Benutzung wieder weggestellt werden.

Mit Strom wird sie über einen 220V Stecker versorgt. Zudem muss die Maschine im Betrieb immer eben stehen.
Die Tischspülmaschine kann in einer Single-Wohnung oder einem Büro in einen Unterschrank verstaut werden. Aber auch eine Arbeitsplatte hält das Gewicht dieser leichten Maschinen aus.

Mit der Hand spülen oder spülen lassen

Neben dem unangenehmen Gefühl, mit den Händen durch das dreckige Abwaschwasser zu gehen, spielen weitere Faktoren der ökonomischen Art eine Rolle bei der Frage, ob mit Hand gespült oder doch lieber eine Spülmaschine angeschafft werden sollte. Und es stellt sich die Frage, ob die ökonomischen Vorteile auch für eine kleine Tischspülmaschine gelten. Bei weniger Geschirr geht es eventuell ein wenig schneller, diese nach der Benutzung schnell mit der Hand abzuwaschen. Doch besser für den Geldbeutel ist es auch bei so einer kleinen Maschine, da Geschirr zu sammeln und die Spülmaschine laufen zu lassen.

Das Spülen mit der Maschine verbraucht in der Regel 50 Prozent weniger Wasser und 28 Prozent weniger Energie als die gleiche Menge mit der Hand zu spülen. Dies macht sich auch im Geldbeutel spürbar. Für eine Spülmaschine wird Kaltwasser genutzt, welches in der Maschine erhitzt wird. Dies macht sich ebenfalls positiv bemerkbar.
Die vollbeladene Tischspülmaschine spült um einiges effizienter als die großen Maschinen, die nur zur Hälfte gefüllt sind. Und zudem sind die Anschaffungskosten niedriger als die bei großen Maschinen.

Pflege der Maschine

Sollte die Maschine länger Zeit nicht benutzt werden, weil sie als Urlaubsgerät zum Einsatz kommt, sollte sie nach der letzten Nutzung immer vom Strom getrennt werden. Ebenfalls sollte sie vollständig trocken sein, damit sich in der Zeit ohne Nutzung kein Schimmel in der Maschine bildet. Nicht, dass du eine böse Überraschung erlebst, wenn du sie nach einem halben Jahr wieder in Benutzung nimmst. Ansonsten gilt bei der Pflege das Gleiche wie bei einer herkömmlichen Spülmaschine. Die Gummiabdichtungen sollten regelmäßig gereinigt werden und es sollte auch regelmäßig ein Waschgang mit einem Spülmaschinenreiniger durchlaufen werden.

Eine Tischspülmaschine ist eine gute Möglichkeit, in kleinen Haushalten oder im Urlaub auf das lästige Geschirr spülen zu verzichten. Sie leistet die gleiche Reinigung bei einem spürbar günstigeren Bereich. Selbst mit so einer kleinen Tischspülmaschine lässt sich Wasser wie auch Strom sparen, was sich positiv auf den Geldbeutel auswirkt.