Donnerstag , November 23 2017
Neuigkeiten
Startseite / Beauty und Gesundheit / Mittel gegen Kater

Mittel gegen Kater

Mittel gegen KaterSchutz vor einem Alkohol-Kater

Jeder von uns geht gerne feiern, neben lauter Musik und guten Freunden kommt natürlich auch der Alkohol nicht zu kurz. Doch umso schöner der Abend ist, desto mehr quält uns der Alkohol-Kater am nächsten Morgen. Nicht ohne Grund gibt es so viele Haushaltsmittel um den Kater zu besänftigen.

Doch wenn wir ehrlich sind, hilft kaum eines dieser Mittel. Selbst wenn es helfen würde, wäre zwar die Dauer des Katers reduziert, dennoch wäre er da. Wir müssen also versuchen den Kater abzuwenden bevor er überhaupt eintritt.

Tricks gegen den Alkohol-Kater

Viele der Haushaltstricks, wie z.B. das Katerfrühstück oder Rollmops essen sind eben so wie das Konterbier sind eine kluge Herangehensweise. Denn sie füllen im Körper wichtige Mineralstoffe nach, welche der Körper durch das Nervengift Alkohol verloren hat. Es zeigt sich, dass der Verlust an Flüssigkeit und Nährstoffen maßgeblich für den später entstehenden Kater verantwortlich sind. Welche Nährstoffe genau verloren gehen und warum diese so wichtig sind, findet man hier. Doch warum helfen die Methoden dann nicht?
Die Antwort darauf ist sehr einfach, die Nährstoffe kommen viel zu spät um einem Kater vorzubeugen! Davon abgesehen, dass fettreiche Lebensmittel wie Rollmops sehr langsam verdaut werden, werden die Lebensmittel meist erst verzehrt, wenn der Alkohol längst seine Schäden auf Zellebene hinterlassen hat und die Kopfschmerzen und Katererscheinungen bereits eintreten.
Das Konterbier ist natürlich eine denkbar ungünstige Variante um die Elektrolyte aufzufüllen. Zwar ist Bier ein isotonisches Getränk, was dem Körper also sehr schnell Flüssigkeit und Nährstoffe zuführt, jedoch enthält es auch Alkohol, und sorgt damit dafür, dass der Abbau des angesammelten Alkohols noch länger dauert und der Kater somit länger bleibt. Ein alkoholfreies Bier stellt eine wesentlich bessere Alternative dar. Falls einem am nächsten Morgen der Geschmack von Bier nicht im wahrsten Sinne des Wortes zum Hals heraus hängt. Jedoch liefert auch Alkoholfreies Bier nicht alle wichtigen Nährstoffe, es sind zwar viele B-Vitamine enthalten, welche für Sportler sehr wichtig sind, die auf den Alkohol-Kater jedoch nur einen geringen Einfluss haben.

So verhinderst man die Kopfschmerzen am nächsten Morgen

Der praktische Shot von One:47 kombiniert alle wichtigen Nährstoffe um den Elektrolythaushalt aufzufüllen und die Regeneration auf Zellebene zu beschleunigen. Somit wird der Kater nicht nur schneller abgebaut sondern es wird ihm direkt vorgebeugt. Ideal ist es also, den Shot nicht erst am nächsten Morgen zu trinken, sondern schon kurz vor dem Feiern gehen. Wenn man größere Mengen Alkohol trinkst, sollte man zusätzlich einen Shot direkt vor dem Schlafen gehen trinken. Diese Kombination beugt den Kater ideal vor, da in der Nacht die meisten Regenerationsprozesse laufen und der Körper die verlorenen Nährstoffe so direkt ersetzen kann.

Fazit

Der Nährstoff-Shot ist eine effektive Methode gegen Katererscheinungen. Theoretisch können die Nährstoffe auch anders zugeführt werden, wichtig ist nur, dass sie zugeführt werden. Die Vorteile des Shots liegen jedoch klar auf der Hand, er ist praktisch, leicht zu transportieren, wird sehr schnell aufgenommen, enthält direkt alle nötigen Nährstoffe und das auch noch in einer sehr hohen Dosierung. Diese so gezielt über die Ernährung zuzuführen und zeitlich genau zum nötigen Zeitpunkt verfügbar zu stellen ist sehr schwierig.
Zusätzlich sollte man reichlich Wasser trinken, um deinen Körper zu hydrieren. Selbst wenn man Getränke wie Bier trinkt, welche einen hohen Flüssigkeitsanteil enthalten, reicht dies nicht aus. Die entwässernde Wirkung des Alkohols ist einfach zu stark.
Mit diesem Wissen kann man auf der nächsten Party mitfeiern, ohne am nächsten Tag durchzuhängen. Bedenken sollte man jedoch immer, dass man beim Alkoholkonsum sein Limit kennen sollte.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*