Mittwoch , November 22 2017
Neuigkeiten
Startseite / Business und Finanzen / Tagesgeldkonto oder Girokonto?

Tagesgeldkonto oder Girokonto?

Tagesgeldkonto oder Girokonto

Tagesgeldkonto oder Girokonto?

Tagesgeldkonto oder Girokonto – Das ist die Frage

Tagesgeldkonto oder Girokonto? Diese Frage stellen sich viele Menschen. Die Vorteile und Nachteile sollen in diesem kleinen Artikel aufgezeigt werden. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es beide Konten und beide Konten werden von vielen Menschen aktiv genutzt, doch wo ist nun der große Unterschied und was ist besser?

Als erstes sei zu sagen, dass man nicht so pauschal beantworten kann, welches Konto besser ist. Es kommt darauf an, wie man es nutzt und ob man beispielsweise Geld schnell benötigt.

Vor einiger Zeit gab es nur Girokonten, die ein Großteil der Bevölkerung genutzt hat. Seit einiger Zeit gibt es sogenannte Tagesgeldkonten, bei denen es tendenziell um einiges bessere Zinsen gibt, als bei einem üblichen Girokonto. Das ist der Grund, warum viele Menschen ein Tagesgeldkonto abschließen.

Tagesgeldkonto oder Girokonto – Beides hat Vor- und Nachteile

Bei einem Tagesgeldkonto wird auf das Konto ein fester Geldbetrag angelegt, der verzinst wird. Der Vorteil ist, dass wenn man Geld braucht, dieses sofort auf ein vorher angegebenes Konto transferieren lassen kann. Dank dem neuen SEPA Verfahren ist das Geld meistens innerhalb von 1 bis 2 Werktagen da, so dass man nach dieser kleinen Wartezeit direkt über das Geld verfügen kann. Bei einem Girokonto steht einem das Geld immer zur Verfügung, so dass man sofort mit diesem arbeiten kann. Fest steht, dass natürlich jeder für sich selbst entscheiden muss, welche Art er nutzt um sein Geld anzulegen. Manche kaufen sich schöne Dinge, wie einen Fernseher oder andere legen das Geld einfach auf die hohe Kante. Somit kann die Frage ob Tagesgeldkonto oder Girokonto abschließend einfach nicht zu 100% beantworte werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*